Startseite   -  Kontakt   -  Impressum & Datenschutz
 

Polarlicht-Beobachtungsfahrt nach Nord-Norwegen 2016

(29.01.16 - 05.02.16)

Auch in diesen Winterferien ging es wieder zur Polarlicht-Beobachtung nach Norwegen. Eine Gruppe aus aktiven und ehemaligen Schülern machte sich auf den Weg. Dieses Mal war unser Ziel der norwegische Ort Nord-Lenangen, in der Provinz Troms. Unsere Unterkunft lag rund 100 km von Tromsö entfernt. Somit befanden wir uns über 300 km nördlich des Polarkreises. Dies entspricht ungefähr der geographischen Breite von Nord-Alaska.

Am Freitag den 29.01.16 fuhren wir gegen 19:00 Uhr los. Unser erstes Ziel war der Überseehafen von Rostock von wo aus wir die Fähre nach Trelleborg (Schweden) nahmen. Erst rund 500 km hinter Stockholm hatten wir dann auch den ersten nennenswerten Schnee. Nach zahlreichen Grenzkontrollen und dem ein oder anderen Wildtier am Straßenrand trafen wir am Sonntag nach 2.527 km in Nord-Lenangen ein.

Nachdem wir unser Quartier bezogen hatten, freuten wir uns auf die kommenden Tage und Nächte. Besonders hofften wir viele Polarlichter zu sehen. Auch wenn am ersten Abend nur eine dicke Wolkendecke zu sehen war, gaben wir die Hoffnung nicht auf und erfreuten uns an der Winterlandschaft oder vertrieben uns die Zeit mit zahlreichen Gesellschaftsspielen.

Ab Montag klarte der Himmel auf und wir sahen ein paar Polarlichter. In der darauf folgenden Nacht war der Himmel in voller Bewegung und wir genossen das Himmelsschauspiel bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. In den nachfolgenden Nächten hatten wir leider kein Glück farbenprächtige Polarlichter zu erblicken. Doch schauten wir uns dafür die Sternenbilder an und erfreuten uns an der einen oder anderen Sternschnuppe. Wie immer ging die schöne Woche wieder viel zu schnell vorbei und so fuhren wir am frühen Freitagmorgen in Richtung Berlin, wo wir am Samstagabend, erschöpft aber glücklich wieder heil zu Hause angekommen zu sein, eintrafen.