Startseite   -  Kontakt   -  Impressum & Datenschutz
 

Große Waagen

Viele Zivilisationen kennen die Konstellation als Großer Bär. Die Römer sahen darin sieben Ochsen, die Kirgisen sieben Wölfe.In der klassischen Mythologie verlor Callisto ihre Jungfräulichkeit an Zeus, der sich als Artemis verkleidet hatte. Artemis war entsetzt darüber und verwandelte Callisto in einen Bären. Callistos Sohn, Arcas, tötete seine Mutter beinahe, als er auf der Jagd war und in ihr einen gewöhnlichen Bären sah. Doch Zeus und Artemis hielten ihn davon ab verwandelte ihn auch in einen Bären und setzten ihn als Kleinen Bären neben seine Mutter an den Sternenhimmel. Die Sage behauptet, die beiden Bären seien an ihrem Schwanz in den Himmel geschleudert worden, wodurch sie ihren untypischen Schweif bekamen (Ein indianischer Mythos geht den umgekehrten Weg und erklärt, die irdischen Bären stammten von den himmlischen ab, hätten aber ihren Schwanz verloren). Hera war nicht sehr erfreut über die Platzierung von Callisto und Arcas und bat Tethys um Hilfe. Tethys verdammte die zwei Sternbilder und ließ sie immer um den Sternenhimmel kreisen und nie unterhalb des Horizontes fallen, so dass sie "nie ein Bad nehmen könnten", wie Homer es beschreibt.