Startseite   -  Kontakt   -  Impressum & Datenschutz
 

Fuhrmann

Im antiken Griechenland galt der Fuhrmann als der König Erichthonios von Athen, der als erster vier Pferde vor seinen Wagen spannte.

In der Uranometria von Johann Bayer (oder von Johannes Hevelius) wird der Fuhrmann als bärtiger Mann mit einer Ziege auf dem Rücken dargestellt. J.E. Bode und andere stellen den Fuhrmann mit der Ziege auf dem Arm dar. Die Ziege soll die Nymphe Amalthea sein, die Zeus als Knaben versorgte (der Name des Sterns Capella bedeutet Zicklein). Zeus war ein Sohn des Titanen Kronos, dem geweissagt wurde, dass er eines Tages von einem seiner Nachkommen als Herrscher gestürzt werde. Kronos verschlang darauf hin alle seine Kinder sofort nach der Geburt. Nach der Geburt von Zeus wurde ihm stattdessen ein Stein untergeschoben, den er ebenfalls verschlang. Zeus wurde in einer Höhle versteckt und von Amalthea mit der Milch einer Ziege aufgezogen. Anderen mythologischen Deutungen nach, war Amalthea selbst eine Ziege.